Klettersteig Boppard

Klettersteig Boppard - Alpiner Wanderweg

Eine Kletterrarität nördlich der Alpen

Der Klettersteig Boppard ist einer der wenigen alpinen Klettersteige nördlich der Alpen. Für die Erstellung dieses, vom Wanderinstitut mit einer der höchsten Anzahl an Erlebnispunkten ausgezeichneten Pfades, wurden insgesamt 10 Leitern, 130 Trittbügel und ca. 180 Meter Drahtseil montiert. Insgesamt bietet der Klettersteig 11 Passagen an und ist für Kinder ab neun Jahren freigegeben.

Empfohlene Ausrüstung

Bitte kalkulieren Sie für die gesamte Strecke des Klettersteig Boppard ca. drei Stunden ein. Empfehlenswert ist im Besonderen festes Schuhwerk mit gutem Profil sowie der Witterung entsprechende Kleidung. Handschuhe sind zwar kein Muss, erleichtern aber die ein oder andere Passage. Benötigte Ausrüstung zur Absicherung kann vor Ort angemietet werden.

Einstieg

Kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Koblenz und nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt befindet sich der Remigius-Parkplatz. Dieser bildet den Eingang zum Mühltal, in dem, neben dem Klettersteig Boppard, auch der Rhein-Burgen-Weg in Richtung Vierseenblick/ Gedeonseck entlangläuft. Nach nur wenigen Minuten gelangen Sie auf den Klettersteig Boppard.

Streckenverlauf des Klettersteig Boppard

Ihr Einstieg beginnt mit einem senkrechten Abstieg über eine sieben Meter lange Leiter und folgt dann dem üppig gesicherten Pfad über in den Stein gehauene Eisenbügel. Bereits nach dieser ersten Passage erstreckt sich der Reiz des Klettersteig Boppard, der sich in die topografischen Gegebenheiten des Mittelgebirges einschmiegt. Nach einer ersten Wanderpassage gelangen Sie dann an eine weitere Senkrechte, die über die Eisenstifte in der Wand und um die Ecke gewunden, überwunden werden muss. Es folgt eine ausgedehnte Wanderpassage. Sie befinden sich bereits inmitten der Weinlagen des Bopparder Hamm. Hier ergeben sich einige schöne Aussichtspunkte auf die Rheinschleife zu Boppard. Den Abschluss des Klettersteig Boppard bildet dann eine weitere, über 40 Meter hohe Steilwand. Der Einstieg erfolgt ungesichert über verankerte Eisenbügel, bevor der weitere Aufstieg gesichert fortgesetzt wird. Am Ende dieses Stückes ist der Ausstieg des Klettersteig Boppard erreicht. Folgen Sie den schmalen Waldwegen zum Gedeonseck und dem Vierseenblick. Bei guter Wetterlage haben Sie hier einen freien Blick über die Rheinschleife und können sogar die Marksburg und die Feindlichen Brüder erspähen. Der Abstieg erfolgt wahlweise per pedes in Richtung Mühltal oder mit dem Sessellift Boppard.

Weitere Informationen zum Klettersteig Boppard finden Sie hier.

Jetzt online buchen
Klettersteig Boppard Aussicht Klettersteig Boppard Leiter Klettersteig Boppard